KiGa Merbeck-4
Befahrender Radweg entlang eines Baches

Klimaschutz

Klimaschutz

Klimaschutz gehört zu den zentralen Herausforderungen unserer Zeit. Der fortschreitende Klimawandel und die damit verbundenen negativen Auswirkungen (steigende Temperaturen, Häufung von Extremwetterereignissen, Verlust von Biodiversität, Versauerung der Ozeane) erfordern ambitioniertes Handeln. Die Stadt Wegberg hat sich dieser wachsenden Herausforderung angenommen und möchte einen Beitrag zum Schutz des Klimas leisten.

Fakten zum Klimawandel finden sie hier.

Warum Klimaschutz?

Der Zweck des Klimaschutzes besteht darin, Maßnahmen zu ergreifen, um der Erderwärmung und den daraus resultierenden Auswirkungen des Klimawandels entgegenzuwirken. Konkret bedeutet dies, dass Klimaschutz darauf abzielt, die Emissionen von Treibhausgasen zu reduzieren, die im erheblichen Maß auf die Nutzung fossiler Brennstoffe zurückzuführen sind und in rasantem Tempo angestiegen sind.

  • Integriertes Klimaschutzkonzept 

    Die Stadt Wegberg erarbeitete bereits 2013 ein Integriertes Klimaschutzkonzept. Ein Klimaschutzkonzept dient als strategische Planungsgrundlage für künftige Aktivitäten im Klimaschutz. 

    Eine Fortschreibung des Klimaschutzkonzeptes ist aktuell in Bearbeitung

  • Fördermöglichkeiten/Förderprogramm Klimaschutz 

    Derzeit bietet die Stadt Wegberg kein Förderprogramm im Bereich Klimaschutz an.

    Förderprogramme von Bund, Länder und EU finden Sie in der Förderdatenbank des Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz. In der Förderdatenbank haben Sie die Möglichkeit, einen passenden Suchbegriff einzugeben und dann nach Fördergebiet, Förderbereich und Förderberechtigten zu filtern. 

  • Klima-Bündnis

    Der Beitritt der Stadt Wegberg zum Klima-Bündnis wurde am 07.11.2023 beschlossen (VO/0221/23). Wegberg wird im Jahr 2024 dem Bündnis beitreten. 

    Das Klima-Bündnis ist ein europäisches Netzwerk von Städten, Gemeinden und Landkreisen welche gemeinsam aktiv daran arbeiten den Klimawandel zu bekämpfen. 

    Gemäß den Prinzipien des Klima-Bündnis verpflichtet sich Wegberg zu: 

    • Effektiven und umfassenden Klimaschutz im Einklang mit den Klima-Bündnis-Prinzipien (fair, naturkonform, lokal, ressourcenschonend)
    • Gemeinsam mit indigenen Völkern Klimagerechtigkeit zu fördern - durch die Unterstützung ihrer Rechte, den Schutz der biologischen Vielfalt und Verzicht auf Holz aus Raubbau
    • Die Emissionen um mindestens 10 Prozent alle 5 Jahre zu senken, dies entspricht einer Halbierung der Pro-Kopf-Emissionen bis 2030 gegenüber dem Stand von 1990
    • Außerdem strebt die Stadt an, die Treibhausgasemissionen im Sinne der Forderungen des IPCC um 95 % (im Vergleich zu 1990) bis zum Jahr 2050 zu reduzieren


  • Photovoltaik (PV) auf öffentlichen Gebäuden

    Die Stadt Wegberg installierte bereits im Jahr 2001 eine Photovoltaikanlage auf dem Dach des städtischen Gymnasiums. Seitdem steigert die Stadt Wegberg stetig die PV-Erzeugungsleistung auf öffentlichen Liegenschaften.  

    Aktueller Stand 2022: 

    Anlagenzahl: 13
    Leistung gesamt: 355,59 kWp
    Stromerzeugung 2022: 346 MWh

    2fach-Sporthalle + Erich-Kästner Schule-3
    2fach-Sporthalle + Erich-Kästner Schule
    Klassentrakt Maximilian-Kolbe-Gymnasium-1
    Klassentrakt Maximilian-Kolbe-Gymnasium
    Dach ESR-1
    Edith-Stein Realschule
    KiGa Merbeck-3
    Städt. Kindergarten Wegberg-Merbeck
    GRB-1
    GrenzlandRingBad
    3-fach Sporthalle-5
    Mehrzweckhalle Wegberg
    KiGa Klinkum-4
    Städtischer Kindergarten "Farbenfroh" Klinkum



  • Solarkataster NRW

    Möchten sie eine Photovoltaik-Anlage errichten? Prüfen Sie vorab die Eignung von Dachflächen für die Installation von Photovoltaik-Anlagen im Solarkataster NRW

    Der Solarkataster NRW ist eine webbasierte Plattform, die von der Landesregierung Nordrhein-Westfalen entwickelt wurde, um die Nutzung von Sonnenenergie zu optimieren. Durch die Integration von Geodaten und hochauflösenden Luftbildern ermöglicht der Kataster eine präzise Analyse der Solareignung von Gebäuden und Flächen. Nutzer können einfach ihre Adresse eingeben und erhalten sofort detaillierte Informationen darüber, wie gut ihre Dachflächen für die Installation von Photovoltaikanlagen geeignet sind. 

  • Bürgerbeteiligung (Ideenkarte und Umfrage)

    Bei der Planung und Umsetzung des strukturieren Klimaschutzes sollen die Interessen der Bürger:innen mit in die Entscheidungsfindung einbezogen werden. Die Verwaltung lädt zu einer aktiven Teilnahme am Klimaschutz, mit Hilfe der Ideenkarte und Umfrage Klimaschutz ein. 

    Ideenkarte Klimaschutz: Möchten Sie aktiv am Klimaschutz in Wegberg mitwirken? Teilen Sie uns gerne Ihre Ideen mit! Die Verwaltung hat hierfür die Ideenkarte Klimaschutz in Wegberg entwickelt. Mithilfe der Karte können Sie bestimmte Standorte in Wegberg markieren und ihre Ideen, Vorschläge, Konzepte und Anliegen in Form durch Kommentare in die Diskussion einbringen. Wir prüfen passende Maßnahmenvorschläge und integrieren sie, sofern umsetzbar, in die Weiterentwicklung des Klimaschutzkonzeptes. Falls Ihre Vorschläge nicht in die Kommentarspalte passen oder Sie bereits konkrete Projektskizzen haben, die Sie uns zukommen lassen möchten, bietet unser Serviceportal die Möglichkeit, diese detaillierter zu erläutern und bei Bedarf mit Anhängen zu versehen. Wir freuen uns auf ihre aktive Beteiligung!

    Umfrage Klimaschutz: Haben Sie keine konkreten Vorschläge? Kein Problem! Nehmen Sie gerne an unserer anonymen Umfrage Klimaschutz in Wegberg teil. Wir möchten erfahren, welche Bereiche des Klimaschutzes Ihnen besonders wichtig sind, welche Maßnahmen Sie als sinnvoll erachten und wie Sie persönlich einen Beitrag leisten können. Ihr Feedback wird dazu beitragen, konkrete Schritte zur Verbesserung der Umweltqualität und des Lebensstandards in Wegberg zu entwickeln. Die Beantwortung des Fragebogens wird etwa 15 Minuten Ihrer Zeit in Anspruch nehmen. 

  • Klimaneutrale Eisbahn Wegberg 

    Die beliebte Eisbahnveranstaltung der Werbegemeinschaft Wegberg wird das erste Mal im Jahr 2023 mit Ökostrom aus erneuerbaren Energiequellen betrieben. Der für den Betrieb der Eisbahn notwendige Strom wird durch das NEW Produkt "Blauer-Himmel Strom" geliefert. Dieses ist durch das Grüner Strom Label zertifiziert.

    Das Grüner Strom Label steht für:

    • 100 % echter Ökostrom aus Erneuerbaren Energien
    • Investitionen in neue Anlagen und innovative Projekte garantiert
    • Empfohlen und getragen von führenden Umwelt- und Verbraucherverbänden
    • Unabhängige Zertifizierung nach höchsten Umweltstandards

    Klimaneutrale Eisbahn seit 2019: Bereits 2019 wurde der CO2-Ausstoß der Eisbahn durch den Einkauf von CO2-Zertifikaten kompensiert. 

  • Wegberger Klimaschutzroute

    Im Mai 2022 wurde die "Wegberger Klimaschutzroute" eröffnet. Die vom Verein KlimaTisch e.V. und ADFC in Zusammenarbeit entwickelte abwechslungsreiche, familienfreundliche Fahrrad-Rundtour führt zu guten Beispielen umgesetzter Klimaschutz-Maßnahmen, zeigt Möglichkeiten auf, aber auch sichtbare negative Folgen des Klimawandels. Die gesamte Runde ist ca. 41 km lang, kann aber in Teilabschnitten befahren werden. Sie führt größtenteils über ruhige Nebenstraßen, asphaltierte Wirtschafts- und Fahrradwege. Unterwegs gibt es viele Möglichkeiten, eine Rast einzulegen. 

    Die Routenkarte finden sie hier.

    Kontakt KlimaTisch Wegberg e.V.
    Rödgener Str. 55
    41844 Wegberg
    Tel. 02436 - 3825 030
    E-Mail info@klimatisch-wegberg.de
    Website www.klimatisch-wegberg.de


  • Klimaschutzmesse Wegberg

    Am 07. Mai 2022 fand in Wegberg erstmals eine Klimaschutz-Messe statt.

    Firmen, Handwerksbetriebe und Organisationen in den Bereichen Erneuerbare Energien, Klimaschutz und Energieeinsparung stellten ihre Leistungen und Produkte vor. Jugendliche konnten sich über Ausbildungsmöglichkeiten im Bereich Klimaschutz informieren. 

    Weitere Informationen zum Nachlesen auf: 
    KlimaTisch Wegberg - Klimaschutzmesse


  • Stadtradeln

    Das STADTRADELN ist ein Wettbewerb, bei dem es darum geht, 21 Tage lang möglichst viele Alltagswege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen. Durch den bewussten Umstieg vom Auto aufs Fahrrad, kann jeder einzelne die eigenen Treibhausgasemissionen senken und einen maßgeblichen Beitrag zum Klimaschutz in Wegberg leisten.

    Die Ergebnisse des STADTRADELN in Wegberg 2023 finden sie hier.

    stadtradeln_logo