Erklärung zur Barrierefreiheit

Die Stadt Wegberg ist bemüht, seinen Webauftritt barrierefrei zugänglich zu machen. Internetseiten sollen so gestaltet sein, dass sie im Einklang mit dem Gesetz des Landes Nordrhein-Westfalen zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung (Behindertengleichstellungsgesetz Nordrhein-Westfalen - BGG NRW) und der Verordnung zur Schaffung barrierefreier Informationstechnik nach dem Behindertengleichstellungsgesetz Nordrhein-Westfalen (Barrierefreie-Informationstechnik-Verordnung Nordrhein-Westfalen – BITVNRW) zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/2102 des Europäischen Parlaments stehen.

Die folgende Erklärung zur Barrierefreiheit gilt für den Internetauftritt www.wegberg.de und wurde am 15. März 2021 erstellt.

Barrierefreiheit dieser Internetseite

Die Beteiligungsplattform ist mit der Barrierefreien Informationstechnik-Verordnung teilweise vereinbar.

Die nachstehend aufgeführten Inhalte sind nicht barrierefrei:

  • Die PDF-Dokumente, die auf www.digitalstrategie.nrw verlinkt sind, sind aktuell nicht vollständig barrierefrei.
  • Auf der Webseite können Nutzende Inhalte wie Bilder und Texte einstellen. Diese Inhalte sind nicht vollständig barrierefrei.
  • Eine Erklärung der Hauptfunktionalitäten der Webseite in Leichter Sprache befindet sich in Vorbereitung.

Die Chamaeleon AG (als technischer Dienstleister) und die Stadt Wegberg sind bemüht, den barrierefreien Zugang zu diesem Angebot stetig zu erweitern und zu optimieren. 

Erstellung dieser Erklärung

Diese Erklärung wurde am 15. März 2020 durch die Betreiber der Webseite in Selbstbewertung erstellt.

Feedback und Kontakt

Sollten Ihnen noch bestehende Barrieren in Bezug auf unsere Website auffallen oder Sie Informationen zu noch nicht barrierefreien Inhalten benötigen, treten Sie bitte über unser allgemeines Kontaktformular mit uns in Verbindung oder senden Sie uns eine E-Mail an posteingang@stadt.wegberg.de.

Ihr Ansprechpartner:

Stadt Wegberg
Büro des Bürgermeisters

Tel.: 02434 - 83 0
Fax: 02434 - 83 888

Durchsetzungsverfahren

Sollten Sie über den oben angegebenen Kontaktweg keine zufriedenstellende Antwort von uns erhalten, können Sie sich an die Ombudsstelle für barrierefreie Informationstechnik des Landes Nordrhein-Westfalen wenden.

E-Mail: ombudsstelle-barrierefreie-it@mags.nrw.dev