Barrierefrei

Teilhabe für behinderte Menschen in Wegberg

____________________________________________________________________________________________________

Die ehrenamtlich Beauftragte für behinderte Menschen in Wegberg ist Ihre Ansprechpartnerin. Frau Petra Siegers hat ihre ehrenamtliche Tätigkeit Mitte des Jahres 2021 aufgenommen. Sie hat ein offenes Ohr für die individuellen Anliegen von Menschen mit Handicap und unterstützt dabei, Lösungen zu finden

Sprechstunde der ehrenamtlichen Beauftragten für behinderte Menschen

Die Sprechstunde findet dienstags zwischen 16.30 und 18.00 Uhr im kleinen Sitzungszimmer im Rathaus statt. 

Die Termine für die das erste Halbjahr sind dienstags am:
24. Januar,
4. Februar,
14. März,
25. April,
16. Mai,
27. Juni.

Melden Sie sich vorher per Mail behindertenbeauftragte@stadt.wegberg.de oder über den Anrufbeantworter der städtischen Telefonnummer 02434/83 140 an.
Bei Bedarf können auch anderweitige Terminvereinbarungen getroffen werden.

Prima Neuigkeiten...

Behindertenparkplätze in der Mühlenstadt Wegberg

Klicken Sie auf einen der blau markierten Parkplätze und Sie sehen die Anzahl der dort vorhandenen Behindertenparkplätze. Weitere Parkplätze stehen an den Discountern zur Verfügung.
Durch klicken auf + oder - können Sie die Ansicht vergrößern oder verkleinern.

____________________________________________________________________________________________________

WEGBERG BARRIEREFREI 2023 …
Einladung zur gemeinsamen Begehung

Der Lokale Teilhabekreis Wegberg lädt ein zur regelmäßigen gemeinsamen Begehung mit der ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten Petra Siegers.

Was machen wir?
Gemeinsam wollen wir Barrieren in der Innenstadt ausfindig machen .
Von diesen erstellen wir Fotos und formulieren Anliegen dazu, die Frau Siegers dann an die Stadt übermitteln wird.
Im Verlauf der weiteren Begehungen schauen wir, ob gemeldete Barrieren bereits behoben wurden.

Wo & Wann?
Treffpunkt Wegberger Mühle / Café Longo
Termine 21. April, 23. Juni & 15. September
freitags um 16 Uhr

Wer kann teilnehmen?
Jeder der sich bis spätestens eine Woche vorher angemeldet hat, telefonisch oder per Mail bei Nicole Wölke n.woelke@caritas-hs.de oder Tel. 0170 2192774

____________________________________________________________________________________________________

Wussten Sie schon, dass es eine Behindertentoilette zu mieten gibt?

Schauen Sie hier:
Mobile Toilette

____________________________________________________________________________________________________

Weitere Angebote für behinderte Menschen:

SPORT

Sportabzeichen für Menschen mit Behinderungen beim Stadtsportverband in Wegberg
Frau Rönnebeck Tel. 0157 34330232
Herr Maschke Tel. 0157 34330232
www.ssv-wegberg.de 

Hundesport für Menschen mit Behinderungen in Wegberg
Rally Obedience ist für Menschen mit unterschiedlichen Handicaps geeignet, auch für Rollator- und Rolli-Fahrer*innen
DVG MV Wegberg
Masseiker Str. 81
Frau Obst Tel. 0157 50394942 & Herr Dietz Tel. 0157 8127990  oder www.dvg-wegberg.de 

KREATIV

Lust auf gemeinsame kreative Auszeiten
Immer Dienstag abends ab 20:15 Uhr online auf der Plattform instagram.de kann zu einem vorgegebenen Thema etwas von zu Hause aus etwas gestaltet werden.
Ansprechpartnerin ist die Wegbergerin Frau Küppers, die bei Instagram unter fraeuleinteffi zu finden ist.

INKLUSIV IN DER STADT AKTIV

Lokale Teilhabekreis in Wegberg
für Menschen mit Handicap & Interessierte Ansprechpartnerin:
Frau Wölke Tel. 0170 2192774 oder n.woelke@caritas-hs.de 
Lokaler Teilhabekreis

Dabei sein von Anfang an 
unterstützen mehr Teilhabe für Menschen mit Behinderungen und deren Familien in Wegberg.
Mit fachlicher Beratung und inhaltlicher Hilfe werden Familien, Vereine und öffentliche Einrichtungen und Institutionen in ihrer Inklusionsarbeit bestärkt und begleitet. Es geht darum, gemeinsam unterwegs zu sein und sich persönlich zu entfalten und am gesellschaftlichen Leben mit einer Vielfalt von Bildungs-, Sport- und Freizeitangeboten teilzunehmen.

"Dabei sein von Anfang an" unterstützt mehr Teilnahme von Menschen mit Behinderungen und deren Familien in Wegberg. Mit fachlicher Beratung und inhaltlicher Hilfe werden Familien, Vereine und öffentliche Einrichtungen und Institutionen in ihrer Inklusionsarbeit bestärkt und begleitet. Es geht darum, gemeinsam unterwegs zu sein und sich persönlich zu entfalten und am gesellschaftlichen Leben mit einer Vielzahl von Bildungs-, Sport- und Freizeitangeboten teilzunehmen. Das Projekt wird durch die Aktion Mensch gefördert.

Ansprechpartner sind:
Frau Sonja Krumscheid für "Dabei sein von Anfang an" Tel. 02452 - 1576810
 sonja.krumscheid@lebenshilfe-heinsberg.de  

SPEZIELLE BERATUNGSANGEBOTE

Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung (EUTB®) für den Kreis Heinsberg
Die ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung unterstützt und berät alle Menschen mit Behinderung, von Behinderung bedrohte Menschen, aber auch deren Angehörige in allen Fragen zur Rehabilitation und Teilhabe.
Die EUTB® bietet Ihnen die Möglichkeit, sich schon vor der Beantragung von Leistungen unabhängig, kostenfrei und auf Augenhöhe beraten zu lassen. Auch in Wegberg werden Hausbesuche angeboten.
Jülicher Straße 13, 41836 Hückelhoven
Tel. 02433 - 9399936 
kontakt@eutb-hs.de  http://www.eutb-hs.de

Sprechstunde der Koordinierungs-, Kontakt- und Beratungsstelle (KoKoBe) Kreis Heinsberg
Die KoKoBe Kreis Heinsberg ist ein kostenloses Beratungsangebot für Menschen mit geistigen und mehrfachen Behinderungen, ihre Angehörigen und alle Interessierte. Finanziert wird die KoKoBe vom Landschaftsverband Rheinland (LVR).
Beratungsschwerpunkte sind Informationen über vielfältige Unterstützungsleistungen sowie Wohnmöglichkeiten, Behördenangelegenheiten oder Freizeitgestaltung.
Einmal monatlich, am 2. Donnerstag im Monat, findet von 13:30 - 14:30 Uhr die Sprechstunde der KoKoBe im Rathaus Wegberg statt. Derzeit ist eine Anmeldung bei den KoKoBe-Beraterinnen Denise Lison (Tel.: 02452 - 1557105 oder d.lison@kokobe-hs.de) oder Adelheid Venghaus (Tel.: 02433 - 9399930 oder a.venghaus@kokobe-hs.de) notwendig!
Mehr Informationen gibt es hier: www.kokobe-hs.de 


Vielleicht haben Sie Tipps, möchten etwas beitragen oder brauchen Unterstützung?
Melden Sie sich gerne bei der ehrenamtlichen Beauftragten für Menschen mit Behinderungen.