Motten

Foto Alde Berg, Dalheim

Was ist eine Motte?

Als Motte bezeichnet man einen mittelalterlichen Burgentyp. Es handelt sich um eine Wehranlage auf einem meistens künstlich aufgeschütteten Erdhügel, umzogen mit Wälllen und Gräben. 

Auf der begrenzten Plateaufläche dieses Hügels wurden Wehr- und Wohnbauten aus Holzpfählen oder Steinen errichtet. Diese dienten im Falle zu Wohnzwecken und im Falle eines Angriffes auch als letzte Zufluchtsstätte. Zu dem Komplex einer Motte gehörte in der Regel außerdem eine befestigte Vorburg mit Wirtschaftsgebäuden. 

In Wegberg zählen der Alde Berg zwischen Arsbeck und Dalheim sowie die Motte am Schloss Tüschenbroich umgeben vom Mühlenweiher zu den besterhaltendsten Motten im Rheinland.