Mühlenmuseum

Die Dauerausstellung "Wegberg und das Tal der Mühlen" in der Schrofmühle vermittelt auf 17 großformatigen Bildern einen farbenreichen unmittelbaren Zugang zu den einzelnen Mühlen, die sich im Stadtgebiet Wegberg befinden.

Wegberg wird schon seit vielen hundert Jahren von den zahlreichen Wassermühlen an der Schwalm, dem Mühlen-, Beeck- und Helpensteiner Bach geprägt. Sie sind stolze Zeichen des einst blühenden Müllerhandwerks, erinnern an die über Jahrhunderte für unsere Heimat so wichtige Leinöl- und Getreideverarbeitung und sind bis heute charakteristisch für das Wegberger Stadtbild.

Fast 20 Mühlenstandorte sind heute bekannt, zwölf Mühlenhäuser an Bachläufen und Weihern sind noch zu sehen, bei acht dreht sich noch ein Wasserrad. Die Wegberger Mühlengeschichte war schon in der Vergangenheit Gegenstand von Aufsätzen und Fotodokumentationen, sie wird heute auf Poststempeln und Plakaten genannt und wird mit einer Dauerausstellung in der Schrofmühle für alle Mühleninteressierten erfahrbar gemacht.

Die Ausstellung selbst wurde durch den Historischen Verein Wegberg konzipiert. Dazu wurden neben der Sichtung bekannter Dokumente, weitere umfangreiche Recherchen in verschiedenen Archiven und bei den Mühlenbesitzern durch Mitglieder des Historischen Vereins vorgenommen. Herausgefunden wurden - soviel sei bereits jetzt verraten -  erstaunliche neue Erkenntnisse über die Wegberger Mühlen und Müller.


Die Schrofmühle live erleben!

Die Schrofmühle und auch das Mühlenmuesum stehen zwischen April und Oktober einmal monatlich für unangemeldete Besucher offen. Auf die Termine wird auf der Homepage der Schrofmühle und in den lokalen Medien aufmerksam gemacht. Höhepunkte des Jahres ist die Teilnahme am Deutschen Mühlentag, der immer am Pfingstmontag stattfindet, und am Tag des offenen Denkmals am zweiten Sonntag im September.

Besichtigungen für interessierte Schulklassen, Vereine und andere Gruppen sind nach telefonischer Terminvereinbarung möglich. Die Führungen in der Mühle selbst dauern ca. eine Stunde. Während der Führung wird das Räderwerk mit Wasserkraft in Betrieb gesetzt, i.d.R. Getreide gemahlen und Öl geschlagen.


Informationen zu den Kontaktdaten und Konditionen für eine Besichtigung finden Sie hier.

Kontakt:

Förder- und Muesumsverein Schrofmühle Rickelrath e.V.

Schrofmühle 2

D-41844 Wegberg

Tel. 02431/2642

E-Mail  

Internet   Schrofmühle