Wappen der Stadt Wegberg

Wappen der Stadt WegbergDas Wappen der Stadt Wegberg ist geteilt von Blau und Silber, oben ein wachsender, rot gekrönter, bewehrter und gezungter zwiegeschwänzter goldener Löwe, unten drei blaue Wellenbalken.

Anlaß für die am 14. April 1937 durch den Oberpräsidenten der Rheinprovinz erfolgte Verleihung des Wappens war die Zusammenlegung der Gemeinden Beeck und Wegberg zur neuen Gemeinde Wegberg zum 1. Oktober 1935.

Die Gestaltung des Wappens orientiert sich in  Form und Aufteilung am bisherigen Wappen der Gemeinde Beeck, das seinerseits auf ein altes Beecker Schöffensiegel
zurückgeht.

Das Wappen der ehemaligen Gemeinde Beeck enthielt im Gegensatz zum heutigen
Wappen der Stadt Wegberg oben einen schwarzen Löwen auf goldenem Grund und
unten drei silberne Wellenbalken auf blauem Grund.

Der schwarze Löwe deutete auf die frühere Zugehörigkeit des Gebietes der  Gemeinde Beeck  zum Herzogtum Jülich hin.

Der goldene Löwe im Wappen der Stadt Wegberg hingegen stellt den Löwen des
früheren Herzogtums Geldern dar. Er erinnert daran, dass ein Teil der früheren Gemeinde Wegberg dem Herzogtum Geldern angehörte.

Das Bachmotiv, drei blaue Wellenbalken, ist bis auf die Farbgebung, die allein aus gestalterischen Gründen geändert wurde, dem Wappen der ehemaligen Gemeinde Beeck entlehnt.

Es liegt nahe, im Bachmotiv den Beeckbach, die Schwalm und den Mühlenbach zu erkennen, da diese von alters her die drei wesentlichen Bachläufe des  Gemeindegebietes von Beeck waren. Hinzu kommt, dass alle drei Bachläufe zumindest teilweise die Grenze der Gemeinde markierten.

Nach der kommunalen Neugliederung zum 1. Januar 1972, die die Gemeinden Arsbeck, Wildenrath, Gebietsteile der Gemeinde Niederkrüchten und die Gemeinde Wegberg zur Gemeinde Wegberg  zusammenschloß, blieb das Wappen der Gemeinde und ab 5. Juni 1973 der Stadt Wegberg unverändert bestehen.

Fachbereich

Büro des Bürgermeisters

Mitarbeiter/in

Ulrich Lambertz

Kontaktdaten

Tel. 02434 / 83 - 107

Fax 02434  / 83 - 888

E-Mail:

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 08:30 bis 12:00 Uhr
zusätzlich Dienstag 14:00 bis 17:30 Uhr