Baulandmanagement

Beschreibung

Das Baulandmanagement befasst sich innerhalb der kommunalen Boden- und Liegenschaftspolitik insbesondere um Wohnbaulandstrategien sowie die Vorbereitung und Fortschreibung entsprechender Baulandbeschlüsse. Nach wie vor gilt es, die Mobilisierung von Flächen im Innenbereich, etwa für eine Nachverdichtung, zu forcieren, aber auch neue Baulandpotenziale zu erschließen.

Leitlinie

Der Rat hat am 18.12.2018 die  „Leitlinie für ein Aktives Baulandmanagement in der Stadt Wegberg“ beschlossen.

Kaufpreis im Sinne des § 4 der Leitlinie ist der mit dem Faktor 5 versehene Bodenrichtwert für Flächen der landwirtschaftlichen Nutzung jeweils für die Gemarkungen

Arsbeck

Merbeck

Wegberg, nordwestlicher Bereich

Wegberg, südöstlicher Bereich

Wildenrath

Die Richtwerte werden vom Gutachterausschuss für Grundstückswerte im Kreis Heinsberg festgelegt und können im Bodenrichtwertinformationssystem BORIS.NRW unter https://www.boris.nrw.de abgelesen werden.

Zuletzt wurden die zum 01.01.2018 für das Gebiet des Kreises Heinsberg ermittelten Werte vom Gutachterausschuss am 25.01.2018 beschlossen. Sobald diese für 2019 feststehen werden die für Wegberg für das Baulandmanagement der Stadt Wegberg maßgeblichen Werte veröffentlicht.

Der Wert der Ersatzleistungen im Sinne der Leitlinie muss grundsätzlich dem Fünffachen des Kaufpreises für Flächen der landwirtschaftlichen Nutzung (Bodenrichtwert) entsprechen. Differenzen sind wechselseitig auszugleichen


Fachbereich

Quartiersentwicklung

Mitarbeiter/in

Herr Esser

Kontaktdaten

Tel. 02434 / 2400824 

Fax 02434 / 2400826

Email:

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag   08:30 bis  12:00 Uhr
zusätzlich Dienstag  14:00  bis  17:30 Uhr