Rodungsarbeiten für eine Kanaltrasse

Die Mühlenstadt Wegberg teilt mit, dass zur Erneuerung von einer städtischen Abwasserleitung im Bereich neben der Kläranlage Wegberg ein kleiner Abschnitt (ca. 650m²) des dortigen Wäldchens komplett gerodet werden muss. Bereits jetzt verläuft die Kanaltrasse unter diesem Wäldchen. Durch Wurzeleinwuchs ist es zu Schäden an den Rohrleitungen gekommen, sodass diese erneuert werden müssen.

 

Da dies nur in offener Bauweise möglich ist, müssen die Bäume in diesem Bereich in einer Breite von rund 10m parallel des Grenzlandringes (Landstraße L3) entnommen und die Wurzeln entfernt werden.

Die Durchführung der Kanalbauarbeiten ist für die Mitte des laufenden Jahres vorgesehen, die Fällung erfolgt bewusst vor dem 28.02., um den Belangen des Brut- und Vogelschutzes im Sinne des Bundesnaturschutzgesetzes gerecht zu werden.

Mit den Rodungen wurde ein Fachunternehmen beauftragt, die Koordination liegt beim städtischen Baubetriebshof.

Die Maßnahme wurde im Vorfeld mit der Forstbehörde und der unteren Naturschutzbehörde abgestimmt.

Nach Abschluss der Kanalbauarbeiten wird gemeinsam mit der Forstbehörde geprüft, in wie weit und wo in der Parzelle Ersatzpflanzungen vorgenommen werden können, ohne die dann erneuerte Kanaltrasse erneut durch Wurzeleinwuchs zu gefährden.

 

Rückfragen beantwortet der städtische Baubetriebshof der Mühlenstadt gerne unter 02434 83 810.

Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.