Jubiläumsjahr beim Aktionskreis Wegberger Mühle

Zum 10-jährigen Jubiläum des Aktionskreises Wegberger Mühle (AWM) präsentieren die neun ehrenamtlich aktiven Mitglieder wieder ein umfangreiches Jahresprogramm, das unter www.awm-web.de  abrufbar ist. Anmeldungen sind ab sofort möglich. Höhepunkt der Veranstaltungen ist in diesem Jahr die Jubiläumsveranstaltung am 07. Mai 2020 in der Wegberger Mühle. An diesem Abend möchte der Aktionskreis auf die zahlreichen Veranstaltungen der vergangenen Jahre in Wort und Bild zurückblicken und all denjenigen danken, die die Programmvielfalt seit Bestehen der Gruppe ermöglicht haben.



 

„Ziel der Veranstaltungen der aktiven Gruppe sei es immer gewesen, ein Programm für alle Menschen zu schaffen, die Unbekanntes entdecken, Neues lernen, soziale Kontakte behalten und Neue Kontakte finden wollen, kurz gesagt: neugierig bleiben wollen“, erläutert die Sprecherin der Gruppe Hedwig Klein. Jedes Mitglied der Gruppe zeigt sich für einzelne Programmpunkte verantwortlich. Die Themengebiete werden vorher in der Gruppe abgestimmt. Neben den jährlichen Tages- sowie Mehrtagestouren an besonders sehenswerte Orte, wird in jedem Jahr ein Wegberger Unternehmen besichtigt. Weiter bietet der Aktionskreis über das Jahr hinweg viele verschiedene Themenabende an, welche in der Regel in der Wegberger Mühle stattfinden. Die Erkundung der Ortschaften im Stadtgebiet erfreut sich in jedem Jahr großer Beliebtheit. In den vergangenen 10 Jahren habe man rd. 6.500 Menschen für die Teilnahme an den Veranstaltungen begeistern können.

Bereits wenige Monate nach der Gründung des Aktionskreises in 2010 hat sich eine „Schreibwerkstatt“ gegründet, die sich dann den Namen „Siebenschreiber“ gegeben hat „Aufgrund der guten Resonanz haben wir eine zweite Schreibwerkstatt ins Leben rufen können, die sich den Namen „Mühlenpoeten“ gegeben hat. In beiden Werkstätten schreiben die Mitglieder Texte und Geschichten zu Themen, die die Mitglieder interessieren und präsentieren diese mehrmals im Jahr in der Öffentlichkeit“, erläutert Hedwig Klein.

Der Aktionskreis ist kein Verein, sondern eine Projektgruppe des Stadtmarketings und wird durch die Stadt Wegberg durch die Bereitstellung der Räumlichkeiten in der Wegberger Mühle sowie die Übernahme von Materialkosten unterstützt, erläutert Hedwig Klein. Dass die Arbeit der aktiven Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler eine große Bereicherung im Veranstaltungskalender der Stadt ist, betont Ulrich Lambertz zuständig für das Stadtmarketing im Rathaus. „Von der Idee der Sprecherin Hedwig Klein vor 10 Jahren hat sich schnell eine Gruppe von Menschen begeistern lassen, die mit ihrem Veranstaltungsangebot eine „Marktlücke“ im umfangreichen Veranstaltungsprogramm im Stadtgebiet geschlossen hat „Die Zusammenarbeit hat immer reibungslos funktioniert und die Resonanz bei den Teilnehmern, die nicht nur aus dem Stadtgebiet kommen, ist überragend“, erläutert Ulrich Lambertz. Die Stadt sei der Gruppe zu großem Dank verpflichtet.

Das gesamte Jahresprogramm 2020 können Sie hier einsehen.