Neu gestalteter Spielplatz hinter der Feuerwache

Nach dem Motto "Gemeinsam geht alles besser" hat die Stadt Wegberg mit Unterstützung der Katholischen Landjugendbewegung Erkelenz den Spielplatz hinter der Feuerwache in Wegberg neu gestaltet. Eine Turmkombination sowie ein Moving-Trail stehen nun neben einer Doppelschaukel, einer Supernova-Drehscheibe und einem vergrößerten Sandkasten zum Spielen bereit.


 

Die ersten Arbeiten unternahm die Landjugend im Rahmen der 72-Stunden-Aktion vom 23. bis 26. Mai 2019. Mit schwerem Gerät hat die Landjugend den Bereich der Schaukel erneuert und vergrößert sowie die alten Fundamente und Umrandungen der bestehenden Schaukel entfernt, um anschließend diesen Bereich neu auszuschachten und zu vergrößern. Hiernach wurden neue Randsteine gesetzt und der Bereich wieder mit Sand befüllt. Zudem verschafften die weiblichen Vereinsmitglieder dem Geländer an der Brücke zum Stadtpark einen neuen Anstrich. Unterstützung leistete die Landjugend dem Baubetriebshof auch beim Abbruch der alten Spielgeräte. Die neuen Spielgeräte wurden anschließend vom Baubetriebshof der Stadt fachkundig installiert. Bürgermeister Michael Stock dankte der Katholischen Landjugend Erkelenz für die tatkräftige Unterstützung und betonte, dass die Jugend durch ihre Unterstützung zeige, wie wertvoll soziales Engagement sei. Vorstandsmitglied Benedikt Amend erläuterte seinerseits, dass die Landjugend gerne Unterstützung geleistet habe und es ihr Anliegen sei, ihre Fachkenntnis auch mit schwerem Gerät dort einzusetzen, wo Hilfe benötigt werde.

Das Foto zeigt von links: Ingmar Pape (Leiter Baubetriebshof), Thomas Zybell (stv. Fachbereichsleiter Bildung und Soziales). Benedikt Amend (Kath. Landjugend Erkelenz), Bürgermeister Michael Stock.