Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners

Am Freitag, 17. Mai 2019 erfolgt im Stadtgebiet Wegberg eine Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners.

 

Die Stadt Wegberg hat zur Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners ein Unternehmen beauftragt, das am 17. Mai 2019 im Stadtgebiet vorrangig an Orten und Einrichtungen mit hohem Publikumsverkehr tätig wird. Es wird kein chemisches Mittel, sondern ein Biozid als Bekämpfungsmittel eingesetzt, das für den Menschen vollkommen ungefährlich und unbedenklich ist. Trotzdem weist der Bauhof der Stadt Wegberg ausdrücklich darauf hin, dass Fenster und Türen während der Anwendung im eigenen Interesse geschlossen bleiben sollten, da das Mittel einen sehr unangenehmen, beißenden Geruch hat.

Foto: Jetti Kuhlemann /pixelio.de