Wer möchte schlichten? Es werden Schiedsfrauen/Schiedsmänner gesucht

Im Juli 2018 endet die Amtszeit der Schiedspersonen für die Schiedsamtsbezirke Wegberg I und Wegberg II und ihrer Stellvertreter/in. Die Stadt Wegberg sucht nun Personen, die bereit sind, sich als Schiedsfrau bzw. Schiedsmann zur Verfügung zu stellen. Aufgabe der Schiedspersonen ist die Schlichtung in bürgerlich-rechtlichen Streitigkeiten und in „kleinen“ Strafsachen. Es handelt sich um eine ehrenamtliche Tätigkeit; die Amtszeit beträgt 5 Jahre (August 2018 bis Juli 2023). Die Stadt Wegberg trägt die Kosten für die Teilnahme an Lehrgängen, Arbeitstagungen und sämtliche Sachkosten.

 

 

Die Bewerber/-innen sollten zwischen 30 und 69 Jahre alt sein, in dem jeweiligen Schiedsamtsbezirk wohnen und von ihrer Persönlichkeit her zur Streitschlichtung besonders befähigt sein. Spezielle Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Von Vorteil sind jedoch Menschenkenntnis, Lebenserfahrung, Geduld, die Fähigkeit zur Abfassung von schriftlichen Vergleichsprotokollen sowie die Bereitschaft, an Aus- und Fortbildungsveranstaltungen teilzunehmen.

Der Schiedsamtsbezirk I umfasst die Ortschaften Berg, Bissen bei Wegberg, Bischofshütte, Broich, Brunbeck, Busch, Harbeck, Holtmühle, Klinkum, Rickelrath, Tüschenbroich, Watern und Wegberg.

Der Schiedsamtsbezirk II umfasst Beeck, Beeckerheide, Bissen bei Beeck, Ellinghoven, Felderhof, Flassenberg, Gerichhausen, Gripekoven, Holtum, Isengraben, Kehrbusch, Kipshoven, Mehlbusch, Moorshoven, Rath-Anhoven, Schönhausen und Uevekoven.

Weitere Informationen: www.bds-moenchengladbach.de

Interessenten bewerben sich bitte bis zum 14.05.2018 bei der Stadt Wegberg, Fachbereich Bürgerservice und Sicherheit, Rathausplatz 25 in 41844 Wegberg. Ansprechpartnerin ist Frau Judith Basalla (Telefon: 02434/83-343).

Foto: Uschi Dreiucker / pixelio.de