Umgang und Kommunikation mit demenzkranken Menschen

Foto Petra Bork / pixelio.de

Interessierte Bürger/innen als ehrenamtliche Trainer/-innen gesucht


Die Stadt Wegberg nimmt am Projekt „Seniorenfreundliche Gemeinden in der Euregio Maas-Rhein“ teil. Bei der Aktivität Umgang und Kommunikation mit demenzkranken Personen ist geplant, bestimmte Berufsgruppen zu schulen (z. B. Einzelhandel, Dienstleistungsunternehmen, Verwaltung, Banken). Hierfür werden entsprechende Trainer/-innen gesucht, die zunächst selbst eine etwa zweistündige Einführung erhalten. Die künftigen Trainer-/innen werden die Kurse eigenständig vorbereiten und durchführen.

Der Trainer / die Trainerin  benötigt Kenntnisse auf dem Gebiet der Demenz und Arbeitserfahrung im Umgang mit Menschen mit Demenz, z.B. Allgemeinmediziner, Krankenschwestern, Angestellte von Pflegeheimen oder ambulanten Diensten, erfahrene und engagierte Rentner, Mitglieder der Alzheimer-Gesellschaften, Dozenten von Krankenpflegeschulen oder Ähnliches.

An dem Projekt „Seniorenfreundliche Gemeinden in der Euregio Maas-Rhein“ arbeiten die euregionalen Partner mit 31 Gemeinden innerhalb der Euregio Maas-Rhein zusammen, um die Gemeinden seniorenfreundlicher zu gestalten. Das Projekt befasst sich vor allem mit dem aktiven Altern in seniorenfreundlichen Gemeinden.

Weitere Fragen beantwortet Ihnen gern die Stabsstelle für Quartiersentwicklung, Herr Esser
unter der Tel. 02434/24 008 24 oder .

Ihr Interesse richten Sie bitte bis spätestens 30.05.2018 an den

Bürgermeister der Stadt Wegberg
Stabsstelle für Quartiersentwicklung
Rathausplatz 25

41844 Wegberg

oder

 

Foto Petra Bork / pixelio.de