News

Sommerzeit ist Ferienzeit. Ferienzeit ist bei der Stadt Wegberg bereits seit langen Jahren immer auch Ferienprogrammzeit und so wurde in der Stadtverwaltung auch in diesem Jahr das Ferienprogramm bereits seit Anfang des Jahres geplant. Die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Änderungen für das gesamte öffentliche Leben hat diese Planungen aber eingeholt.


>> more

Die Turn- und Sporthallen sind mit Inkrafttreten der Coronaschutzverordnung ab dem 11.05.2020 grundsätzlich wieder für den Vereinssport nutzbar. Untersagt ist der nicht-kontaktfreie Sport- und Trainingsbetrieb sowie jeder Wettkampfbetrieb.

Für die Nutzung der Hallen ist die Erstellung eines Hygiene- und Nutzungskonzeptes erforderlich: Das Konzept ist für jede Trainingsart (bei großen Vereinen z.B. für jede Abteilung) zu erstellen und besteht aus einem allgemeinen Teil, den die Stadt als Eigentümer der Hallen erstellen muss, und einem speziellen Teil, den der Verein als Nutzer erstellen muss. Anhaltspunkte geben die Ausführungen der entsprechenden Interessenverbände (z.B. der Landessportbund NRW, Deutscher Tischtennis-Bund).

Derzeit darf nicht jede Halle uneingeschränkt genutzt werden. Die Nutzungsmöglichkeit hängt von der Hallengröße, dem Luftvolumen und der Anzahl der Trainierenden ab.

Pauschal werden die Turnhallen der Stadt Wegberg daher vorerst nicht geöffnet.

Nach einer Pressemitteilung der Landesregierung ist beabsichtigt, ab dem 30. Mai auch wieder Kontaktsportarten in Hallen zuzulassen. Wenn dies so umgesetzt werden soll, werden voraussichtlich die Anforderungen an ein Hygiene- und Nutzungskonzept deutlich geringer sein.

Sofern Vereine eine schnelle Nutzung beabsichtigen (vor dem 30.05.2020), ist der Verwaltung ein entsprechendes Konzept (welche Sportart, wie viele Teilnehmer, Hygienemaßnahmen, Einhaltung Sicherheitsabstand von mindestens 1,50 m usw.) vorzulegen.

Die Vereine werden umgehend informiert, sobald die Landesregierung über weitere Nutzungsregeln ab dem 30.05.2020 entschieden hat.

Ansprechpartnerin in der Verwaltung ist Frau Ulrike Derichs, Tel. 02434-83 512, 


>> more
Die Verwaltung weist darauf hin, dass die Brücke im Nachtigallenweg, die von Fußgängern und Fahrradfahrern genutzt wird, wieder geöffnet ist. Die Sanierung der Brücke ist beendet.


>> more

Die Stadt Wegberg informiert darüber, dass der Wohnmobilstellplatz aus organisatorischen Gründen vorerst noch geschlossen bleibt. Der Platz wird voraussichtlich ab dem 01 Juni wieder geöffnet sein.


>> more

Die Stadt Wegberg informiert darüber, dass ab dem 13. Mai für ca. zwei Wochen Kanalsanierungsarbeiten auf der Fußbachstraße durchgeführt werden. Während dieser Zeit, kann es zu Teilsperrungen kommen.

>> more

Voraussichtlich ab Freitag, dem 08.05., spätestens jedoch ab Samstag, dem 09.05. wird im Stadtgebiet von Wegberg der Eichenprozessionsspinner bekämpft.

>> more

Seit Montag sind Vorstandssitzungen und Mitgliederversammlungen (Jahreshauptversammlungen) von Vereinen grundsätzlich wieder zulässig. Bei den Treffen sind die üblichen Hygienevorkehrungen und insbesondere der Mindestabstand von 1,5 Metern zu beachten. Eine Maskenpflicht besteht nicht. Dies geht aus der neuesten Fassung der Coronaschutzverordnung hervor.

>> more

04.05.2020 - Aufgrund der jüngsten Änderungen der Coronaschutzverordnung ist die Nutzung von Spielplätzen ab Donnerstag, dem 07.05.2020, wieder zulässig.

Die Personen, die Kinder zum Spielplatz begleiten, müssen zu anderen Begleitpersonen einen Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten.

Sind die Begleitpersonen eines Kindes Geschwister, Eltern oder Personen, die zusammen mit dem Kind in häuslicher Gemeinschaft leben, brauchen diese Personen untereinander den Mindestabstand nicht einzuhalten.

Die Verwaltung bittet dringend darum, die Anzahl der Begleitpersonen auf eine Begleitperson pro Familie zu beschränken.

Der Skaterplatz (In Gerichhausen) ist kein Spielplatz, sondern eine Sportanlage. Die Nutzung des Skaterplatzes ist daher weiterhin untersagt.


Foto: Franz Mairinger /pixelio.de

>> more

04.05.2020 - In den Grundschulen der Stadt Wegberg wird ab dem 07.05.2020 wieder unterrichtet. Mit drei Schulstunden am Tag beginnen zunächst die Viertklässler. Wann und wie die Schulkinder der Klassen 1 bis 3 wieder in den verpflichtenden Unterricht einsteigen, wird sich voraussichtlich Ende der Woche entscheiden.

Die Erziehungsberechtigten der Viertklässler werden von ihrer Schule individuell informiert, wie der Schulbesuch ab Donnerstag im Einzelnen abläuft.

Die Schüler­be­för­derung erfolgt mit Bussen und in besonderen Fällen mit Taxen. Die Abholzeiten im Spezialverkehr werden den Eltern ebenfalls individuell mitgeteilt.

Für den 7. und 8.5. gilt für die OGS-Kinder der vierten Klassen: Falls Betreuung außerhalb der Unterrichtsstunden benötigt wird, erfolgt diese als Notbetreuung. Die bisherige Notbetreuung der Kinder der anderen Schuljahre bleibt im bisherigen Umfang bestehen.


Foto: Franz Mairinger /pixelio.de

>> more

Die Stadt Wegberg informiert darüber, dass die Rentenstelle aufgrund der aktuellen Situation weiterhin geschlossen bleibt. Anträge (Reha, Rente, Versicherung) werden telefonisch unter 02434/83-334 entgegen genommen. 

>> more

Die Stadt Wegberg teilt mit, dass die Abfallannahmestellen des Kreises Heinsberg in Gangelt-Hahnbusch und Wassenberg-Rothenbach am 04. Mai 2020 wieder öffnen.


>> more

Notbetreuung in Schulen und Kitas:

Grundsätzlich gilt, dass eine Betreuung in Schulen und Kitas derzeit ausgeschlossen ist.

Ausgenommen hiervon sind

- Kinder, bei denen mindestens ein Elternteil zum „Personal kritischer Infrastruktur“ (siehe unten) gehört und    in ihrem jeweiligen Tätigkeitsbereich unabkömmlich ist oder

- Kinder alleinerziehender Elternteile, die einer Erwerbstätigkeit nachgehen oder die sich aufgrund einer Schul- oder Hochschulausbildung in einer Abschlussprüfung befinden. Dies gilt für jede Erwerbstätigkeit des alleinerziehenden Elternteils, unabhängig von der Auflistung der Tätigkeitsfelder, die sich aus der Anlage der CoronaBetrVO ergeben.

Für beide Personenkreise gilt, dass eine private Betreuung nicht anderweitig organisiert und eine Möglichkeit flexibler Arbeitsgestaltung nicht gewährleistet werden kann. Dies muss vom jeweiligen Arbeitgeber bestätigt werden.

An Wochenenden und an Feiertagen findet keine Notbetreuung statt.

>> more
Fahne #hsbestrong

Auch vor dem Wegberger Rathaus wehen die Fahnen zum Zeichen der Solidarität der Menschen im Kreis Heinsberg unter dem Motto #hsbestrong. „Ich möchte mit dieser Aktion den Bürgerinnen und Bürgern Mut in dieser schwierigen Zeit zusprechen und ihnen dafür danken, dass sich die Menschen an die auferlegten Einschränkungen halten“, erklärt Bürgermeister Michael Stock.



>> more
Ohr

Kostenfreies Angebot der Wegberger Autorengruppe SiebenSchreiber

Die Texte der SiebenSchreiber sind nun nicht mehr nur lesbar sondern ab jetzt auch hörbar.

Corona hat die Hoheit über unser Denken, Fühlen und Leben übernommen. Nicht zuletzt deshalb haben die Mitglieder der Autorengruppe die Idee verwirklicht, zum ersten Mal eigene Texte insbesondere aus ihrem neuen Buch „Blickwinkel“ als Hördateien einzuspielen, über ihre Website www.siebenschreiber.de online und damit für alle Interessenten verfügbar zu stellen. Natürlich lesen die jeweiligen Autoren dabei selbst ihre eigenen Texte, die andere Blickwinkel auf unser Leben eröffnen und von Zeiten des Aufbruchs und Humors, der Spannung und Erwartung, des Wartens und Hoffens und der Neugier und Gänsehaut handeln.

Die SiebenSchreiber hoffen, mit dieser Aktion dazu beitragen zu können, die aktuelle Zeit der Enge im Zuhause wie auch im Denken und Fühlen ein wenig füllen und von Sorgen ein wenig ablenken zu können.

Die Einladung zum natürlich kostenfreien Hören wendet sich als Dank der Autoren an alle, die schon seit Jahren die SiebenSchreiber begleiten, und genau so an alle, die bisher noch nicht die Gelegenheit gefunden haben, die SiebenSchreiber kennenzulernen.

Auch für wenig computeraffine Literaturliebhaber ist der Zugang zu den Dateien ganz leicht.

Zunächst die Website anwählen: www.siebenschreiber.de

Einfaches Anklicken der Titel öffnet und startet dann die jeweilige Audiodatei.


Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

>> more
Kinder

Seit dem 26. Februar 2020 sind die Schulen im Kreisgebiet auf Grundlage des Infektionsschutzgesetzes durch den Landrat des Kreises Heinsberg geschlossen. Auch die Betreuung der Schulkinder im Offenen Ganztag ist von der Schließung betroffen und führt dazu, dass Eltern die Betreuung ihrer Kinder in anderer Form unter Inkaufnahme beruflicher und finanzieller Nachteile gewährleisten müssen. Das Land NRW hat mit einem Erlass die Erstattung der Elternbeiträge für den Monat April 2020 angekündigt. „Diese Regelung wollen wir in Wegberg in Absprache mit den politischen Fraktionen neben April auch für den Monat März anwenden, da die Eltern bereits seitdem das Angebot des Offenen Ganztags nicht wahrnehmen konnten. Dies machen wir, obwohl keine rechtliche Verpflichtung dazu besteht, weil wir damit das große Engagement der Eltern wertschätzen wollen“, erklärt Bürgermeister Michael Stock. Mit einer Dringlichkeitsentscheidung haben Petra Otten als CDU-Fraktionsvorsitzende und der Bürgermeister den Weg dafür freigemacht. Ausstehende Elternbeiträge für März und April werden nicht angemahnt. Die Aprilbeiträge werden von der Verwaltung erstattet, wenn diese schon gezahlt sind. Die Märzbeiträge können erst zurückerstattet werden, wenn der Kreis Heinsberg die Erstattung genehmigt, da sich die Stadt im Haushaltssicherungskonzept befindet. „Wir hoffen, dass unsere Entscheidung mit dazu beiträgt, die finanziellen Nachteile der Eltern zu reduzieren“, erklärt Bürgermeister Stock.


Foto: Franz Mairinger  / pixelio.de

>> more

2020-04-01 Wegberg zeigt Herz

Die Stadt Wegberg möchte mit einer besonderen Aktion die Solidarität der Menschen unterstützen. 

Die Coronapandemie und die damit verbundenen Maßnahmen haben große Auswirkungen auf unsere sozialen Kontakte.  “Wir alle müssen uns erheblich in unserem Alltag einschränken. Gerade unsere älteren Mitbürgerinnen und -bürger sind besonders gefährdet”, sagt Bürgermeister Michael Stock.  

Die Hilfsbereitschaft zum Einkaufen und für kleine Besorgungen sei auch in Wegberg sehr groß. Über das Internet und die sozialen Medien formieren sich Vereine und Institutionen und bieten ihre Hilfe an. “Wir möchten gerne auf der städtischen Internetseite eine Anlaufstelle bieten und die Möglichkeiten darstellen. Darüber hinaus wollen wir unter einer Telefonnummer Angebot und Nachfrage verknüpfen”“, erläutert Bürgermeister Michael Stock.  

Die Stadt Wegberg ruft deswegen Vereine und Initiativen auf, sich für die Darstellung auf der Internetseite zu melden. Die Daten werden dann in das Netzwerk aufgenommen, sodass Hilfesuchende und hilfsbereite Menschen zusammenkommen. „Ich bin mir sicher, dass wir so gemeinsam besser durch die für uns alle schwierige Situation kommen“, sagt Bürgermeister Michael Stock. 

Die Kontaktdaten von „Wegberg zeigt Herz“:   

E-Mail:   oder Tel. 02434 – 83 104.    

 Neben dieser Aktion haben die Kirchen in der Stadt ein ökumenisches Projekt “In der Not einander beistehen” mit Hilfsangeboten zum Einkauf oder auch Gesprächsangeboten gestartet. Unter der Mailadresse   oder Tel. 02434 – 800222 ist Diakon René Brockers mit seinem Team  erreichbar. 

>> more

NRW-Soforthilfe 2020" für Kleinbetriebe, Freiberufler und Solo-Selbstständige und Gründer startet in dieser Woche

Mit beispiellosen Soforthilfen unterstützen Bund und Land in der Corona-Krise kleine und mittlere Unternehmen aus allen Wirtschaftsbereichen sowie Solo-Selbstständige, Freiberufler und Gründer. Das Soforthilfeprogramm Corona des Bundes sieht für Kleinunternehmen direkte Zuschüsse in Höhe von 9.000 Euro bzw. 15.000 Euro vor. Die Landesregierung stockt das Programm noch einmal auf und unterstützt über die NRW-Soforthilfe 2020 Unternehmen mit zehn bis 50 Beschäftigten mit 25.000 Euro. Damit das Geld so schnell wie möglich fließt, können Betroffene elektronische Antragsformulare von diesem Freitag an online u.a. auf der Seite www.wirtschaft.nrw/corona finden. Die Anträge werden auch am Wochenende von den Mitarbeitern der Bezirksregierung bearbeitet.

Den enstprechenden Erlass können Sie hier downloaden.


Foto: Manfred Jahreis/Pixelio.de

>> more

Die aktuellen Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus schränken die Menschen teilweise erheblich ein.  

Neben den Schließungen von Schulen und Kitas sind mittlerweile auch die Spielplätze gesperrt. “Wir werden am Wochenende eine sehr hohe Präsenz des Ordnungsamtes in der Stadt zeigen, damit die Sperren auch eingehalten werden”, sagt Bürgermeister Michael Stock. 

Insbesondere Gewerbetreibenden und Gastronomen sind von den Einschränkungen, Schließungen und wegbleibender Kundschaft, die in der letzten Woche verfügt worden sind, betroffen. 

“Wir wissen, dass die von uns umzusetzenden Maßnahmen für viele Menschen existenzbedrohend sind und vielen Menschen große Sorgen bereitet”, sagt Stock. “Es bleibt uns aber keine andere Wahl, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen und unsere Krankenhausinfrastruktur zu schützen”. 

Neben den vielen Sofortmaßnahmen und Rettungsschirmen der Bundes- und Landesebene bietet die Stadt Wegberg den Gewerbetreibenden Unterstützung an. 

“Wir möchten den betroffenen Gewerbetreibenden anbieten, dass wir die Vorauszahlungen auf die Gewerbesteuer für das Jahr 2020 auf Antrag unbürokratisch herabsetzen und Stundungsmöglichkeiten im Bedarfsfalle anbieten. Darüber hinaus werden wir auf Vollstreckungsmaßnahmen und Säumniszuschläge bis 31.12.2020 in betroffenen Fällen verzichten”, sagt Stadtkämmerin Nina Vieth. 

Im Einzelnen haben die Gewerbetreibenden folgende Möglichkeiten steuerlicher Liquiditätshilfen: 

Antrag auf Herabsetzung des Gewerbesteuermessbetrages für das Jahr 2020 beim zuständigen Finanzamt und Antrag auf Herabsetzung der Vorauszahlungen auf die Gewerbesteuer für das Jahr 2020 beim Steueramt. 

“Wenn es uns gelingt, mit diesem kleinen Beitrag, schnell und unbürokratisch zu helfen und die Sorgen unserer Gewerbetreibenden zu lindern, haben wir unser Ziel erreicht”, sagt Stock. 

>> more

Die Stadt Wegberg informiert alle Bürgerinnen und Bürger hiermit über den Umgang mit Hundekot sowie der Anleinpflicht.

Die entsprechenden Merkblätter finden Sie im nachfolgenden.

>> more

Aktuell verkauft die Stadt Wegberg ein Baugrundstück in Dalheim-Rödgen, St.-Josefsweiler im Bieterverfahren.

Alle weiteren Informationen können Sie unter "Leben in Wegberg", "Grundstücks- und Immobilienangelegenheiten" einsehen.

>> more

Der DRK-Blutspendedienst West führt im Jahr 2020 auch in Wegberg wieder Blutspendetermine durch:
4 x in Arsbeck, Katholische Grundschule, jeweils freitags, ab 14.02.2020 und 4 x in Wegberg, Erich Kästner Schule, jeweils sonntags, ab 01.03.2020.

Die genauen Termine finden Sie hier.


>> more

Das Steueramt informiert alle Hundebesitzer darüber, dass der im letzten Jahr versendete Dauerbescheid auch für das aktuelle Jahr gilt und Sie somit keinen neuen Bescheid für 2020 erhalten, außer es tritt eine Änderung ein. Die Fälligkeitstermine für die Folgejahre stehen auf dem Bescheid mit drauf.


>> more

Die Stadt Wegberg informiert Sie heute über die Veröffentlichung des Entwurfs des Haushaltsplans nebst Anlagen für das Jahr 2020.

>> more