News

Unter dem Motto „Mobil im Alter - aber sicher!“ bietet die Polizei Heinsberg interessierten Senioren/Seniorinnen eine erneute Seminarreihe an.


>> more

Am 26.10.2019 ab 11.30 Uhr lädt „Schnauzentrip" aus Neuss interessierte Hundehalter zu einer spannenden Abenteuer-Wanderung von ca. 9 Kilometern im Nationalpark DeMeinweg ein. Startpunkt ist das Deutsche Eck in Wegberg. Die Teilnehmer werden mit einem Kompass, einem GPS-Empfänger und Koordinaten, die es zu finden gilt, ausgestattet. Hier warten spannende Rätsel- und Spielaufgaben auf die Mensch-Hund-Teams. Eingebettet ist die Wanderung in eine Abenteuergeschichte, die es aufzulösen gilt.


>> more

Unter dem Motto "Beeck wird blau" wuchs der Flachs in diesem Jahr an rund 100 Stellen. Dabei manchmal auch an ungewöhnlichen Orten. Vorgärten, Balkone, Waschschüsseln oder Schubkarren beiheimaten die blau blühende Pflanze. Zum Flachstag wird die Ernte nun präsentiert, weiter verarbeitet und teilweise der Schrofmühle überlassen, wo aus den Samenkapseln Leinöl geschlagen wird.

>> more

In den Herbstferien findet eine weitere Graffitiaktion statt, die von der Landesarbeitsgemeinschaft Streetwork/mobile Jugendarbeit NRW e.V. gefördert wird.

>> more

2019-09-13 Stadtradeln 2019

Das Stadtradeln - eine Kampagne des Klima-Bündnis, dem größten Netzwerk von Städten, Gemeinden und Landkreisen zum Schutz des Weltklimas. Bei diesem Wettbewerb geht es um Spaß am und beim Fahrradfahren. Und so treten Kommunalpolitiker, Schulklassen, Vereine, Unternehmen und Bürgerinnen und Bürger 21 Tage lang für Radförderung, Klimaschutz und Lebensqualität in die Pedale.

>> more

Der diesjährige St. Martinsumzug in Wegberg Mitte findet am Montag, den 11.11.2019 statt.

Der Zug nimmt ab 18.00 Uhr von der Erich-Kästner-Grundschule aus folgenden Weg:

Echter Str., Maaseiker Str., Hauptstr., Karmelitergasse, Beecker Str., Krankenhausstr., Birkenallee, Bahnhofstr., Rathausplatz, Burgstr., zum Burgparkplatz.


>> more

Nach dem Motto "Gemeinsam geht alles besser" hat die Stadt Wegberg mit Unterstützung der Katholischen Landjugendbewegung Erkelenz den Spielplatz hinter der Feuerwache in Wegberg neu gestaltet. Eine Turmkombination sowie ein Moving-Trail stehen nun neben einer Doppelschaukel, einer Supernova-Drehscheibe und einem vergrößerten Sandkasten zum Spielen bereit.


>> more

Aktuell verkauft die Stadt Wegberg ein Baugrundstück in Wegberg, In Beeckerheide im Bieterverfahren.

Alle weiteren Informationen können Sie unter "Leben in Wegberg", "Grundstücks- und Immobilienangelegenheiten" einsehen.

>> more

Die Volkshochschule Wegberg informiert Sie über die "Outdoor-Navigation" vom 07. bis 09. November 2019. 

Hier können Sie alle weiteren Informationen einsehen.  

Einen Informationsflyer können Sie hier einsehen.

>> more

Von den Kindern seit Wochen herbei gefiebert war der Beginn des neuen Kindergartenjahres ein großes Ereignis. Anton, ein Golden Retriever Welpe, hatte seinen ersten „Arbeitstag“ in der Städtischen Kindertageseinrichtung Merbeck. Seit seiner Geburt am 21. Mai 2019 beobachteten die Kinder per Fotos und Videos die Entwicklung des Welpen.

>> more
Bürgermeister und Landrat Kreis Heinsberg

Kreis Heinsberg beseitigt „Weiße Flecken“ - Alle zehn Städte und Gemeinden beantragen gemeinsam knapp 39 Mio. Euro für den weiteren Breitbandausbau. Es geht auch um die Umsetzung neuer Zukunftstechnologien im Kreis.

Schon heute ist der Kreis Heinsberg bei der Breitbandversorgung mit ultraschnellen Glasfaserkabeln der bestausgestattete Landkreis in ganz Deutschland. Doch nun wird noch einmal nachgelegt. Knapp 39 Mio. Euro beantragt der Kreis gemeinsam mit seinen zehn Städten und Gemeinden, um weitere Glasfaser-Infrastruktur im Kreis zu verlegen und damit die letzten Lücken zu schließen.

Die Versorgung mit der Glasfaser-Technologie im FttH-Modell (Fiber to the Home – Glasfaser bis ins Gebäude) – und damit verbunden die synchrone Datenübertragung im Gigabitbereich (> 1.000 Mbit/s) – ist bei 54 % aller im Liegenschaftskataster verzeichneten Gebäude im Kreisgebiet bereits möglich. Bundesweit sind dies gerade einmal 9 % (Quelle: BMVI).

Glasfaser – das ist die hochwertigste und schnellste Infrastruktur zur Datenübertragung und damit absolut zukunftsfähig. Nur so wird die flächendeckende Anwendung von Zukunftstechnologie wie etwa des Mobilfunkstandards 5G – und in der Folge beispielsweise autonomes Fahren – erst möglich. „Bei solchen Themen will der Kreis Heinsberg ganz vorne mit dabei sein – und wir haben schon heute hervorragende Voraussetzungen dafür“, betont WFG-Geschäftsführer Ulrich Schirowski.

Zunächst aber geht es jetzt darum, die „Weißen Flecken“ (derzeitige Versorgung: <30 Mbit/s) im Kreisgebiet zu beseitigen. Das sind noch 1.090 Hausanschlüsse, Gewerbebetriebe, aber auch lückenlos alle Schulstandorte. „Einigkeit macht uns stark“, betont Landrat Stephan Pusch und sagt auch: „Alle zehn Städte und Gemeinden haben sich zur interkommunalen Zusammenarbeit entschieden und eine Kooperationsvereinbarung mit dem Kreis Heinsberg, der die Projektkoordination übernimmt, geschlossen.“ Dies sei die Voraussetzung, dass der Kreis nun die begehrten Fördermittel für die Lückenschlüsse beim Bund und dem Land NRW beantragen kann – und dies zu hervorragenden Konditionen.

In ihren aktuellen Förderprogrammen zur Unterstützung des Breitbandausbaus stellen der Bund und das Land NRW Fördermittel in Milliardenhöhe zur Verfügung. Infrastrukturausbaukosten werden vom Bund zu 50 % und vom Land zu 40 % übernommen. Die Städte und Gemeinden müssen lediglich den Eigenanteil von 10 % tragen. Bei Kommunen im Haushaltsicherungskonzept (HSK) wird der Eigenanteil vom Land NRW zusätzlich übernommen. Zutreffend stellt Landrat Pusch fest: „Damit sind die Rahmenbedingungen sehr gut, um nun mit Hilfe des Einsatzes von Fördermittel den Netzausbau im gesamten Kreis Heinsberg weiter voranzutreiben und alle „Weißen Flecken“ abzubauen.“

Breitbandkoordinator Michael Eßer erklärt: „Die TÜV Rheinland Consulting GmbH hat in ihrer im Februar vorgestellten Gigabitstudie für den Kreis Heinsberg Netzerrichtungskosten zur Reduzierung aller „Weißen Flecken“ von ca. 39 Mio. Euro berechnet.“ In der konkreten Umsetzung der Maßnahme sind ungefähr 483 km Tiefbau vorgesehen. Dabei werden ca. 2.900 km Glasfaserkabel und zusätzliche Leerrohre neu verlegt.

Nach der Gewährung der beim Bund und Land beantragten Fördergelder, wird der Kreis Heinsberg die Errichtung der Telekommunikationsinfrastruktur öffentlich ausschreiben und ein Telekommunikationsunternehmen mit dem Ausbau beauftragen. Der Beginn der Ausbaumaßnahme ist für das vierte Quartal 2020 geplant – ein Abschluss der gesamten Ausbauaktivitäten für 2023.

Der weitere Breitbandausbau im Kreis Heinsberg ist Teil der „Digitalstrategie für den Kreis Heinsberg“, die von der CDU- und FDP-Fraktion in der Sitzung des Kreistages Mitte Februar diesen Jahres eingebracht wurde. Neben der Fortführung des Breitbandausbaus wird u.a. auf die Entwicklung neuer digitaler Technologien wie der 5G Mobilfunkstandart, E-Gouvernement-Prozesse sowie die stärkere Einbindung der regionalen Wirtschaft in die Digitalisierung abgehoben.

Der Ansprechpartner für die Projektkoordination beim Kreis Heinsberg ist Michael Eßer, Breitbandkoordinator, Tel. 02452-131823, .


>> more

Die Betonklötze bieten nun eine bunte Sitzgelegenheit in der Nähe vom Skaterplatz an der Ophover Mühle. Im Rahmen „Kulturrucksack NRW“ haben Jugendliche zunächst neue Hocker aus Beton hergestellt und anschließend bunt gestaltet. Die Anordnung der neuen Sitzgruppe wurde von den Jugendlichen selbst bestimmt.


>> more

Nach den Sommerferien beginnt das Weiterbildungsjahr 2019/2020 der Anton Heinen-Volkshochschule des Kreises Heinsberg. Auch in Wegberg finden wieder verschiedene Veranstaltungen (Kurse, Vorträge, Tages- und Wochenendseminare) statt. Die Veranstaltungen im Einzelnen finden Sie hier.

>> more

Die Stadt Wegberg verpachtet ab sofort einen Stellplatz an der Maaseiker Straße in Höhe der Tüschenbroicher Straße.

Bei Interesse kontaktieren Sie bitte Frau Astrid Brabec unter der Rufnummer 02434 / 83-218, oder per E-Mail ().

>> more

Die Stadt Wegberg möchte alle interessierten Bürgerinnen und Bürger darüber informieren, dass die Anmeldung zum Newsletter des integrierten Handlungskonzeptes Arsbeck weiterhin möglich ist.

Schicken Sie hierzu eine E-Mail an:

Die bisher zum Intregrierten Handlungskonzept Arsbeck und den hierzu erfolgten Bürgerbeteiligung bereitgestellten Unterlagen, finden Sie dauerhaft unter dem nachfolgenden Link https://www.o-sp.de/wegberg/plan?pid=39904 auf unserem Planungs- und Beteiligungsserver.


>> more

Ab sofort ist in der Wegberger Innenstadt ein freies WLAN-Netz verfügbar. Das Projekt WiFi4EU wurde mit EU-Mitteln gefördert und konnte heute durch Bürgermeister Michael Stock in Betrieb genommen werden. Insgesamt wurden 10 Straßenleuchten entsprechend umgerüstet und mit den erforderlichen technischen Komponenten ausgestattet. Damit sind künftig Hauptstraße Karmelitergasse, der Rathausplatz und die Bahnhofstraße bis zum Bahnübergang mit WLAN versorgt. Die Besucher des Konzertes im Rahmen des Kultursommers auf dem Rathausplatz am Mittwoch, 19. Juni ab 20.30 Uhr mit der Band Lagerfeuer werden sicherlich dieses neue Angebot zu schätzen wissen.


Den Auftrag zur Installation im Sinne der Förderbestimmungen hatte nach Abschluss des Vergabeverfahrens die EnBW Energie Baden-Württemberg AG erhalten. Die NEW Netz GmbH hat die Zustimmung zur Umrüstung der Laternen erteilt.


>> more

Eine erste Bürgerbeteiligung zum Integrierten Handlungskonzept Arsbeck fand unter reger Beteiligung am 22.05.2019 im Forum der Grundschule Arsbeck statt.



>> more

Die Wegberger Schrofmühle mit ihrer 450-jährigen Geschichte steht am kommenden Sonntag, den 14. April 2019 zwischen 10.30 und 17.00 Uhr für Besucher offen.

>> more

Die Stadt Wegberg informiert die Bürgerinnen und Bürger darüber, dass im Zeitraum März 2019 bis Oktober 2019 durch die Planungsgruppe MWM, im Auftrag der Stadtverwaltung Wegberg Daten zur Erstellung eines „integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes“ (InHK) erhoben werden. Dazu werden im Ortsteil Arsbeck, bis hin zu den anliegenden Ortsteilen, Erhebungen und Begehungen durchgeführt. Im Zuge dieser Erhebungen werden Fotodokumentationen erstellt und Befragungen vorbereitet, die als Grundlage für das Handlungskonzept dienen.


>> more

2019-02-27 Die Notfalldose

Die Stadt Wegberg informiert Sie hiermit über die Notfalldose.

>> more

Anfang Januar erhalten alle Hundebesitzer wie gewohnt ihren Hundesteuerbescheid. Bitte beachten Sie, dass es sich bei dem aktuell übermittelten Hundesteuerbescheid um einen „Dauerbescheid“ handelt, das heißt, Sie erhalten zukünftig nur noch einen Bescheid, wenn sich Änderungen an der Steuerfestsetzung ergeben. Bitte heben Sie diesen Steuerbescheid sorgfältig auf und nehmen diesen zu Ihren Unterlagen.

>> more