News

Wegberg, 3. Dezember 2019. Vorlesen macht noch bis ins hohe Alter Spaß und hält fit: Das konnten vier jung gebliebene Bewohnerinnen des Seniorenzentrums Breberen in Wegberg live und auf besondere Art erleben. Die vier Damen waren Teil der Jury, um die Gewinnerin des diesjährigen Lesewettbewerbs der 6. Klassen an der Edith-Stein-Realschule Wegberg zu ermitteln. Dabei war die älteste Jurorin stolze 93 Jahre alt. Ergänzt wurde die Jury um Schülerinnen und Schüler der Arbeitsgemeinschaft „Jung trifft Alt“ sowie drei Deutschlehrerinnen.


>> more

Am 17. Dezember 2019 findet um 18.30 Uhr im Ratssaal des Rathauses eine Sitzung des Rates der Stadt Wegberg statt. Die Tagesordnung finden Sie hier unter Bekanntmachungen. 

>> more

Leider müssen wir bekanntgeben, dass das geplante Fussballhallennachtturnier am 06.12.2019 aufgrund von zu geringen Anmeldemannschaften ausfallen muss.

Wir hoffen, dass im nächsten Jahr wieder ein Turnier stattfinden kann.

>> more

„Ihr steht, bzw. standet, in eurer aktiven Dienstzeit an 365 Tagen im Jahr, täglich 24 Stunden bereit, euren Mitbürgern unentgeltlich und ohne Eigennutz zu helfen. Dass dies nur möglich ist, durch einen hohen Ausbildungsstand, das Zurückstellen von persönlichen Interessen und sicherlich auch durch die Inkaufnahme von Risiken für Leben und Gesundheit, sollte besondere Erwähnung finden. Dafür gebührt euch Dank und Anerkennung". Mit diesen Worten übergab der stellvertretende Kreisbrandmeister Claus Vaehsen die silbernen und goldenen Ehrennadeln des Verbands der Feuerwehren in NRW an die verdienten Jubilare für 40-, 50- und 60 Jahre Zugehörigkeit in der Feuerwehr.


>> more

2019-12-03 Fundsache

Es wurde in der vergangenen Woche im Bürgerservice unten abgebildeter Ehering als Fundsache abgegeben.

Gold-Ring , Gravur : Marta 30.12.1969

Sollte sich der Besitzer dieses Ringes finden, kann er sich gerne im Bürgerservice unter 02434/83330 melden.


>> more

Mit dem Schauspiel "Wunschkinder", eine komische bis tragische Familienstudie des erfolgreichen Autoren-Duos Lutz Hübner und Sarah Nemitz ("Frau Müller muss weg"), setzt die Stadt Wegberg ihr Theaterprogramm 2019/2020 am Mittwoch, 11. Dezember 2019, 20:00 Uhr (Einlass ab 19:30 Uhr), Forum Wegberg, Burgstraße 6, fort. Die Stadtverwaltung Wegberg weist auf eine Änderung der Besetzungsliste hin. In einer Tournee-Produktion des EURO-STUDIO Landgraf stehen die Protagonisten Carolin Fink (Bettine), Martin Lindow (Gerd), Lukas Schöttler (Marc), Natascha Hirthe (Katrin), Josepha Grünberg (Selma) und Katharina Heyer (Heidrun) auf der Bühne. Das Stück handelt von Konflikten und Problemen an der Schwelle von der Schulzeit zum "richtigen Leben".

>> more

Der Wegberger Bahnhof soll ab dem nächsten Jahr deutlich aufgewertet werden. Die entsprechenden Pläne legt stellte die Verwaltung im letzten Ausschuss für Wohnen, Bauen, Umwelt und Vergabe vor. Neben dem Bau von 25 Park-and-Ride und 40 Bike-and-Ride Plätzen sind auch eine moderne Mobilstation für Carsharing Fahrzeuge sowie eine Fahrradverleihstation der West Verkehr geplant, erklärte der technische Beigeordnete Herr Thies in der Ausschusssitzung. In einem zweiten Schritt plant die DB Station & Service AG den Bahnsteig zu erneuern, so dass der Bahnhof an die Erfordernisse moderner Züge angepasst wird. Durch das Projekt, werden auch die beiden unter Denkmalschutz stehenden Gebäude hervorgehoben. Die Außenfläche soll durch Bäume und Bänke attraktiver gestaltet werden. Auch eine Außengastronomie wäre seitens der Verwaltung denkbar.



>> more

Kartenillustration und Schnitte durch historische Gebäude wie z.B. Mühlen sind sein "Ding": Der bislang in Dalheim ansässige Illustrator, früher ausschließlich in der Produktwerbung und als Cartoonist z.B. für "Finanztest" oder Lifestylemagazine tätig, hat irgendwann auch die Fotografie und das Texten für sich entdeckt.

>> more

Die Löschgruppe Moorshoven feiert 125-jähriges Bestehen – Zeit für uns, mal einen Blick auf die Geschichte zu werfen. Nach einem verheerenden Brand im Jahr 1838 taten sich 32 Bürger des Dorfes zusammen und ersuchten in einem Schreiben an den Bürgermeister, doch eine Feuerspritze für Moorshoven anzuschaffen. Dieses Ersuch wurde mehrfach mit der Begründung abgelehnt, dass der Ort Moorshoven in Bezug auf den Schutz gegen Feuersbrunst so günstig läge, wie kein anderer, da Moorshoven ringsum von Orten mit Feuerspritzen umgeben sei. Außerdem waren keine finanziellen Mittel zur Anschaffung vorhanden.

 


>> more

Der Lernkreis ist ein gemeinsames Projekt, welches von Frau Birgit Foitzik, Schulsozialarbeiterin der Stadt Wegberg und den ehrenamtlichen Helfern von „Sankt Martin hilft“ ins Leben gerufen wurde. Er soll Kindern dabei helfen, konzentriertes, zielstrebiges und methodisch effektives Anfertigen der Hausaufgaben zu erlernen. Der Lernkreis findet an der Edith-Stein-Realschule und dem Maximilian-Kolbe-Gymnasium in Wegberg von Dienstag bis Donnerstag im Zeitraum von 13.15 Uhr bis 15.00 Uhr statt.

>> more

Die Stadt Wegberg informiert Sie über die aktuelle Mitteilung des Geologischen Dienstes NRW.

Hier gehts zum Informationsblatt.

>> more

Werte Gäste,

das GrenzlandRingBad bleibt vom 17.12.2019 bis einschließlich 3. Januar 2020 geschlossen.

Wir wünschen all unseren Gästen ein friedvolles Weihnachten und alles Gute für 2020.


Ihr Team vom GrenzlandRingBad


>> more

Am 05. Dezember 2019 findet um 18.30 Uhr im Ratssaal des Rathauses eine Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses der Stadt Wegberg statt. Bitte beachten Sie, dass die Sitzung mit dem nichtöffentlichen Teil beginnt.

 Die Tagesordnung finden Sie hier unter Bekanntmachungen. 

>> more

Die Verwaltung bereitet derzeit in Zusammenarbeit mit dem Kulturring Wegberg e.V. die neue Auflage des stadtweiten Veranstaltungskalenders für die öffentlichen Termine von Vereinen, Gruppierungen und Institutionen, die größere Bevölkerungsgruppen ansprechen, für das erste Halbjahr 2020 vor.

Die Verwaltung bittet daher, Termine für das erste Halbjahr 2020 bis zum 15. November 2019 per Mail an Ulrike Derichs im Rathaus unter zu melden. Alle gesammelten Termine werden nach redaktioneller Überarbeitung Anfang Januar 2020 in einem Flyer und auf der Homepage der Stadt www.wegberg.de veröffentlicht.


>> more

Die Stadtverwaltung informiert Sie darüber, dass aktuell und in der nächsten Zeit einige Bäume im Stadtpark aufgrund einer Pilzerkrankung gefällt werden müssen.

>> more

"Wegberg im Wandel der Jahreszeiten" und "Das Wirtschaftswunder von Wegberg" so lauten die Titel von zwei Kalendern für das Jahr 2020, die mit interessanten Fotografien die Monatsseiten für das kommende Jahr füllen. Mit Fotos von Heinz Esser und Franz Richter zeigt der Kalender "Wegberg im Wandel der Jahreszeiten" farbige Fotografien aus der Mühlenstadt zu unterschiedlichen Jahreszeiten. Der Kalender kostet 13,90 €. Alte schwarz-weiß-Ansichten der Gastronomie um 1900 im Wegberger Stadtzentrum, die Karl Küppers zusammen mit dem Historischen Verein Wegberg und dem Stadtarchiv zusammengestellt hat, sind auf dem Kalender "Das Wirtschaftswunder von Wegberg" abgedruckt. Er ist für 11,90 € käuflich zu erwerben. Ulrich Kirch, Inhaber der Buchhandlung Kirch und Karl Küppers vom Historischen Verein überreichten die ersten Exemplare an Bürgermeister Michael Stock. Verkaufsstellen für beide Kalender sind der Bürgerservice der Stadt Wegberg sowie die Buchhandlung Kirch in der Fußgängerzone.


Das Foto zeigt von links nach rechts: Ulrich Kirch, Karl Küppers und Bürgermeister Michael Stock.


>> more

Am 16. Dezember 2019 findet um 18.30 Uhr im Ratssaal des Rathauses eine Sondersitzung des Ausschusses für Wohnen, Bauen, Umwelt und Vergaben der Stadt Wegberg statt. Die Tagesordnung finden Sie hier unter Bekanntmachungen. 

>> more

Die Menschen im Kreis Heinsberg können sich an einer Umfrage zum Suchtverhalten beteiligen. Ziel der freiwilligen und anonymen Umfrage ist es, durch Einblicke in den Lebensstil der Menschen Erfahrungen zu gewinnen, wie mit Alkohol, Medikamenten und auch mit Online-Spielen umgegangen wird. Die Ergebnisse sollen helfen, Betroffene besser zu informieren und aufzuklären.

>> more

Die Städte Mönchengladbach, Roermond und Wegberg sowie die Gemeinde Roerdalen sollen künftig mit einer Radwegeverbindung besser miteinander verbunden werden, damit sie für den Alltags- und Freizeitradverkehr bequemer und schneller erreicht werden können. In Mönchengladbach soll die Radroute an das Stadtzentrum angeschlossen werden.

>> more

Unter dem Motto „Mobil im Alter - aber sicher!“ bietet die Polizei Heinsberg interessierten Senioren/Seniorinnen eine erneute Seminarreihe an.


>> more

In diesem Monat findet die Bürgermeister Sprechstunde am 10.12.2019 statt. Am 10.12. können Sie Bürgermeister Michael Stock von 16:30 bis 17:00 Uhr telefonisch unter der Telefonnummer 02434/83 456 erreichen anschließend von 17:00 bis 18:00 Uhr können Sie ihn persönlich im Raum 201 für ein Bürgergespräch antreffen. Das Büro ist Barrierefrei zu erreichen.


>> more

Aktuell verkauft die Stadt Wegberg ein Baugrundstück in Wegberg, In Beeckerheide im Bieterverfahren.

Alle weiteren Informationen können Sie unter "Leben in Wegberg", "Grundstücks- und Immobilienangelegenheiten" einsehen.

>> more
Bürgermeister und Landrat Kreis Heinsberg

Kreis Heinsberg beseitigt „Weiße Flecken“ - Alle zehn Städte und Gemeinden beantragen gemeinsam knapp 39 Mio. Euro für den weiteren Breitbandausbau. Es geht auch um die Umsetzung neuer Zukunftstechnologien im Kreis.

Schon heute ist der Kreis Heinsberg bei der Breitbandversorgung mit ultraschnellen Glasfaserkabeln der bestausgestattete Landkreis in ganz Deutschland. Doch nun wird noch einmal nachgelegt. Knapp 39 Mio. Euro beantragt der Kreis gemeinsam mit seinen zehn Städten und Gemeinden, um weitere Glasfaser-Infrastruktur im Kreis zu verlegen und damit die letzten Lücken zu schließen.

Die Versorgung mit der Glasfaser-Technologie im FttH-Modell (Fiber to the Home – Glasfaser bis ins Gebäude) – und damit verbunden die synchrone Datenübertragung im Gigabitbereich (> 1.000 Mbit/s) – ist bei 54 % aller im Liegenschaftskataster verzeichneten Gebäude im Kreisgebiet bereits möglich. Bundesweit sind dies gerade einmal 9 % (Quelle: BMVI).

Glasfaser – das ist die hochwertigste und schnellste Infrastruktur zur Datenübertragung und damit absolut zukunftsfähig. Nur so wird die flächendeckende Anwendung von Zukunftstechnologie wie etwa des Mobilfunkstandards 5G – und in der Folge beispielsweise autonomes Fahren – erst möglich. „Bei solchen Themen will der Kreis Heinsberg ganz vorne mit dabei sein – und wir haben schon heute hervorragende Voraussetzungen dafür“, betont WFG-Geschäftsführer Ulrich Schirowski.

Zunächst aber geht es jetzt darum, die „Weißen Flecken“ (derzeitige Versorgung: <30 Mbit/s) im Kreisgebiet zu beseitigen. Das sind noch 1.090 Hausanschlüsse, Gewerbebetriebe, aber auch lückenlos alle Schulstandorte. „Einigkeit macht uns stark“, betont Landrat Stephan Pusch und sagt auch: „Alle zehn Städte und Gemeinden haben sich zur interkommunalen Zusammenarbeit entschieden und eine Kooperationsvereinbarung mit dem Kreis Heinsberg, der die Projektkoordination übernimmt, geschlossen.“ Dies sei die Voraussetzung, dass der Kreis nun die begehrten Fördermittel für die Lückenschlüsse beim Bund und dem Land NRW beantragen kann – und dies zu hervorragenden Konditionen.

In ihren aktuellen Förderprogrammen zur Unterstützung des Breitbandausbaus stellen der Bund und das Land NRW Fördermittel in Milliardenhöhe zur Verfügung. Infrastrukturausbaukosten werden vom Bund zu 50 % und vom Land zu 40 % übernommen. Die Städte und Gemeinden müssen lediglich den Eigenanteil von 10 % tragen. Bei Kommunen im Haushaltsicherungskonzept (HSK) wird der Eigenanteil vom Land NRW zusätzlich übernommen. Zutreffend stellt Landrat Pusch fest: „Damit sind die Rahmenbedingungen sehr gut, um nun mit Hilfe des Einsatzes von Fördermittel den Netzausbau im gesamten Kreis Heinsberg weiter voranzutreiben und alle „Weißen Flecken“ abzubauen.“

Breitbandkoordinator Michael Eßer erklärt: „Die TÜV Rheinland Consulting GmbH hat in ihrer im Februar vorgestellten Gigabitstudie für den Kreis Heinsberg Netzerrichtungskosten zur Reduzierung aller „Weißen Flecken“ von ca. 39 Mio. Euro berechnet.“ In der konkreten Umsetzung der Maßnahme sind ungefähr 483 km Tiefbau vorgesehen. Dabei werden ca. 2.900 km Glasfaserkabel und zusätzliche Leerrohre neu verlegt.

Nach der Gewährung der beim Bund und Land beantragten Fördergelder, wird der Kreis Heinsberg die Errichtung der Telekommunikationsinfrastruktur öffentlich ausschreiben und ein Telekommunikationsunternehmen mit dem Ausbau beauftragen. Der Beginn der Ausbaumaßnahme ist für das vierte Quartal 2020 geplant – ein Abschluss der gesamten Ausbauaktivitäten für 2023.

Der weitere Breitbandausbau im Kreis Heinsberg ist Teil der „Digitalstrategie für den Kreis Heinsberg“, die von der CDU- und FDP-Fraktion in der Sitzung des Kreistages Mitte Februar diesen Jahres eingebracht wurde. Neben der Fortführung des Breitbandausbaus wird u.a. auf die Entwicklung neuer digitaler Technologien wie der 5G Mobilfunkstandart, E-Gouvernement-Prozesse sowie die stärkere Einbindung der regionalen Wirtschaft in die Digitalisierung abgehoben.

Der Ansprechpartner für die Projektkoordination beim Kreis Heinsberg ist Michael Eßer, Breitbandkoordinator, Tel. 02452-131823, .


>> more

Nach den Sommerferien beginnt das Weiterbildungsjahr 2019/2020 der Anton Heinen-Volkshochschule des Kreises Heinsberg. Auch in Wegberg finden wieder verschiedene Veranstaltungen (Kurse, Vorträge, Tages- und Wochenendseminare) statt. Die Veranstaltungen im Einzelnen finden Sie hier.

>> more

Die Stadt Wegberg verpachtet ab sofort einen Stellplatz an der Maaseiker Straße in Höhe der Tüschenbroicher Straße.

Bei Interesse kontaktieren Sie bitte Frau Astrid Brabec unter der Rufnummer 02434 / 83-218, oder per E-Mail ().

>> more

Die Stadt Wegberg möchte alle interessierten Bürgerinnen und Bürger darüber informieren, dass die Anmeldung zum Newsletter des integrierten Handlungskonzeptes Arsbeck weiterhin möglich ist.

Schicken Sie hierzu eine E-Mail an:

Die bisher zum Intregrierten Handlungskonzept Arsbeck und den hierzu erfolgten Bürgerbeteiligung bereitgestellten Unterlagen, finden Sie dauerhaft unter dem nachfolgenden Link https://www.o-sp.de/wegberg/plan?pid=39904 auf unserem Planungs- und Beteiligungsserver.


>> more