Landeswettbewerb der Schülerlotsen

Am 7. Juni 2017 fand in Mönchengladbach der Landeswettbewerb der Schülerlotsen/-innen (amtlich jetzt Verkehrshelfer) statt. Für die Kreisverkehrswacht Heinsberg gingen Melanie Sipps und Tatjana Büttgenbach von der Edith-Stein-Realschule an den Start, die nach einem mehrstufigen Wettbewerb einen hervorragenden 6. Platz erreichten und eine Urkunde und Geschenke erhielten.

 

Die beiden Schülerinnen wurden in den Wochen zuvor durch Polizeihauptkommissar Jürgen Soyka und Stefan Lehnen, Lehrer an der Edith-Stein-Realschule, ausgebildet und betreut. Schulleiterin Karin Viethen unterstützte das Projekt. Johannes Kiwitt, Vorsitzender der Kreisverkehrswacht Heinsberg begleitete die beiden Schülerinnen zum Wettbewerbsort, wo alle Teilnehmer einen schriftlichen Test absolvierten, den Bremsweg eines Fahrzeugs in einer Realfahrsituation berechneten und sich in einem Rollenspiel mit anderem Verkehrsteilnehmern auseinandersetzten. Außerdem absolvieren sie einen Reaktionstest.

Der Wettbewerb wurde auch von prominenten Personen beobachtet, u.a. von dem Abteilungsleiter im Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr Winfried Pudenz, i.V. für Minister Groschek. Außerdem begleiteten Hans-Wilhelm Reiners, Oberbürgermeister der Stadt Mönchengladbach, und Prof. Dr. Ing. Jürgen Brauckmann, Präsident der Landesverkehrswacht NRW, den Wettbewerb